MotoGP22 - das musst du wissen!

Morgen beginnt die MotoGP Saison 2022. Nach den Coronajahren 2020 und 2021 soll nun alles wie geplant verlaufen. Also alles wieder beim alten? Nein, nicht nur in den Teams hat sich einiges geändert, z.B. Rossi und auch Lüthi werden nicht mehr an den Start gehen, sondern auch was die Strecken angeht.

Neu dazu kommen gleich zwei Strecken: Mandalika in Indonesien und KymiRing in Finnland. Die Rennstrecke in Mandalika ist 4.3 km lang und liegt auf der Insel Lombok in Indonesien, rund 42km nördlich von der Stadt Lombok. Der Kimyring ist 4.5km lang und befindet sich im Süden von Finnland, rund 136 km von der Hauptstadt Helsinki. Ich glaube nicht, dass ich erklären muss welcher Track zu welchem Bild gehörrt, oder?

Was mich aber viel mehr interessierte sind die Teams denn da ist einiges gegangen seit der letzten Saison. Was meinen Herzen am meisten Weh tut, sorry Tom Lüthi, dass Valentino Rossi zurückgetreten ist. Zum Glück bleibt er der MotoGP noch erhalten, dazu in diesem Blogbeitrag später mehr. Und natürlich schmerzt auch mein schweizer Herz, denn auch Tom Lüthi hat seine Karriere beendet. Nun aber zu den Teams in der MotoGP. Die Zeiten sind vorüber wo die Fahrer die Saison hindurch bei einem Team bleiben. So gab es schon während der Saison wechsel, z.B. Vinales von Yamaha zu Aprilia, aber auch ein Comeback! Dovizioso durfte seine ersten Runden auf der Kundenyamaha schon in der laufenden Saison 21 geniessen. Damit ihr aber nun den Überblick nicht verliert und wisst wer auf welchem Motorrad am Sonntag startet, hier eine kleine Übersicht zu den einzelnen Teams:

Ducati

Ich beginne gleich mal mit einem Team das sich zur Saison 21 nicht verändert hat. Das Ducati-Werksteam wird in der Saison 22 weiterhin mit Miller und dem Vizeweltmeister Bagnaia an den Start gehen. Sogar der Testfahrer, Michele Pirro, bleibt der selbe. Die Ducatis werden auch dieses Jahr beim Weltmeistertitel ein Wort mitreden können, denn die Ducatis sind schon längts nicht mehr nur auf den Geraden unschlagbar.

Yamaha

Und schon beginnt das Karussell zu drehen, eigentlich begann es, durch den Abgang von Vinales zu Aprilia, schon während der Saison 21, zu drehen. So rückte Morbidelli aus dem Team Petronas, das Yamaha Kundenteam, nach. Quartararo liess sich von dem ganzen nicht beirren und wurde Weltmeister. Nun fährt er weiterhin an der Seite von Morbidelli in der Saison 22. Quartararo wird es auch 2022 nicht einfach haben sein Weltmeistertitel zu verteidigen, denn die da sind die starken Ducatis und noch etwas anderes hat sich geändert, aber dazu etwas weiter unten.

Suzuki

Ducati ist nicht alleine, auch Suzuki setzt auf das bestehende Fahrerduo. Joan Mir, Weltmeister 2020, wird neben Alex Rins für das Werksteam von Suzuki an den Start gehen. Jedoch bleibt das Team nicht ganz unverändert: Der Teamchef Davide Brivio verliess 2020 nach dem Weltmeistertitel das Team in Richtung Formel 1. Seitdem wurde ein neuer Teamchef gesucht. Nun wurde das Team Suzuki für die Saison 22 mit Livio Suppo fündig. Suppo ist ein MotoGP-Urgestein und arbeitete schon für HRC oder Ducati.

Pramac Ducati

Auch das Kundenteam von Ducati bleibt sich treu. Jorge Martin wird zusammen mit Johann Zarco für das Team Pramac an den Start gehen.

Honda

Und nun kommen wir zum zweiten Problem, neben Ducati, wieso Quartararo Schwierigkeiten haben wird, seinen Weltmeistertitel verteidigen zu können. Marc Marquez scheint nach seinen Verletzugnen wieder auf den Beinen zu sein, von top Fit ist die Rede. Ich hoffe jedoch, das er um die Siege kämpfen muss, ansonsten könnte es eine langweilige Saison werden. Neben ihm wird Pol Espargaro an den Start gehen.

KTM

KTM bleibt bei der Hauseigenen Aufzucht mit Brad Binder und Miguel Oliveira.

LCR Honda

Auch LCR behällt die alte Mannschaft und fährt weiterhin mit Nakagami und Marcs „kleinem“ Bruder Alex.

Aprilia

Bei Aprilia gab es die grosse Überraschung schon während der Saison 21. Vinales wechselt vom Yamaha Werksteam zu Aprilia. Dort fährt er nun auch in der kommenden Saison neben seinem alten Teamkollegen Aleix Espargaro. Aprilia ist in der kommenden Saison nun nicht mehr ein Kundenteam, wies bis anhin von Greisini geführt wurde, sondern ein vollwertiges Werksteam, dass von Aprilia geführt wird. Gresini hat nun ein neues eigenes Team dazu aber später mehr.

RNF

Nach einem Zerwürfnis zwischen Teammeanger Stiegefeld und Teamchef Razali, wurde das Team Yamaha Petronas aufgelöst. Razali übernahm die Truppe und gründete das Team RNF Racing, das als Kundenteam von Yamaha funktioniert. Das Comeback von Dovizioso war eigentlich erst auf die Saison 22 geplannt. Durch den Abgang von Vinales und das nachrutschen von Morbidelli wurde im Team Petronas ein Platz frei und so fuhr Doviziso sein erstes Rennen nach seinem Comeback schon in der Saison 21. Nun fährt er für die kommende Saison neben Darryn Binder. Dieser steigt, wie damals Miller, direkt aus der Moto3 in die MotoGP auf. Und ja es ist der Bruder von Brad Binder, der beim KTM-Werksteam fährt. Sie bilden so neben den Marquez und Espargaro Brüdern das dritte Bruderpaar in der MotoGP.

Tech3 KTM

Iker Leccuona und Daniello Petrucci fuhren während der Saison 2021 für Tech3 KTM. Petrucci beendet seine Karriere in der MotoGP und fuhr im Frühjahr die Dakar Rally. Leccuona wechselt in die WSBK(World-Superbike) Klasse und fährt dort für das Hondawerksteam. So wurden im Tech3 Team zwei Plätze frei.

Die beiden neuen Fahrer kennt man aus einer anderen Klasse, die Motorradfarbe und das Team bleibt jedoch das gleiche. Remy Gardner und Raul Fernandez fuhren vergangen Saison zusammen in der Moto2 im Team KTM Ajo. Gardner wurde 2021 in der Moto2 Weltmeister und Fernandez Fizeweltmeister.

VR46

Und nun taucht auch wieder Valentino Rossi auf der Bildfläche auf. Jedoch nur als Inhaber des Teams, er wird im operativen Geschäft nicht tätig sein. Valentino Rossi hat sich nun nach seinem Rücktritt einen grossen Traum erfüllt und hat nun eigenes MotoGP Team. Teammenager wird Pablo Nieto und Teamdirektor niemand geringeres wie Valentinos Freund „Uccio“ Alessio Salucci. Auch die beiden Fahrer sind keine Unbekannten. Wobei der eine etwas näher bei Rossi steht wied er andere. Es ist sein Halbbruder Luca Marini, er wird auf einer disjährigen Ducati mit aktuellen Werksamterial fahren. Neben ihm fährt ein weiterer Schützling von Rossi und VR46-Schüler, Marco Bezzechi, er wird eine 21er Ducati pilotieren. Marini fuhr 2020 seine Rooky Saison in der MotoGP beim Team Avintia auf einer Ducati und fuhr auf den 19. Schlussrang. Bezzechi fuhr 2021 noch in der Moto2, natürlich für das Team VR46, und beendete die Saison auf dem 3. Schlussrang.

Gresini Ducati

Das Team Gresini fuhr bis anhin mit Aprilia. Nun wurde aber Aprilia zu einem Kundenteam und Gresini wechselte zu Ducati. Enea Bastianini und Fabio Di Giannantoni werden die beiden Ducatis pilotieren. Bastianini fuhr bei Avintia, wie Marini, 2021 seine Rookysaison in der MotoGP. Somit kennt er die Ducati bestens. Fabio Di Giannantoni beendete 2021 seine Moto2 Karriere auf dem 7. Schlussrang.

Dies waren nun die Teams Der MotoGP für die Saison 2022. Wer wird wohl 2022 Weltmeister? Ich denke, nicht dass ich es hoffe, aber ich denke dass Marc Marquez dieses Jahr wieder einmal Weltmeister wird. Was meint ihr? schreibt es in die Kommentare!!




1 Kommentar(e):

[url=https://oscialipop.com]Cialis[/url] efectos viagra impotencia Stage i single lymph node involved or one extralym phatic site Stage ii two or more lymph nodes on the same side of the diaphragm or localized involvement of one lymph node region and a contigu ous extralymphatic site Stage iii lymph node involvement on both sides of the diaphragm Stage iV disseminated involvement of one or more extralymphatic organs with or without lymph node involvement Hematologic Diseases and Neoplasms l stepUp to meDiciNe Cialis Sdaxyc Nebenwirkung Levitra 10 Mg https://oscialipop.com - non prescription cialis online pharmacy Propecia Treatment For Black Women

Kommentar hinzufügen