MotoGP - wieso sollte man sich das Saisonfinale noch ansehen?



Und schon steht es vor der Tür, das MotoGP Finale in Valencia. Die Weltmeister liegen schon fest, in der Moto3 ist es Brad Binder vor Bastianini und Bagnaia, in der Moto2 Zarco vor Lüthi und Rins und in der MotoGP Marquez vor Rossi und Lorenzo. Somit wird in Valencia nicht mehr viel wetlbewegendes entscheiden. Wieso soll ich nun die Rennen schauen, wurde ich letztens beim Mittagessen von Suzuki Bandit(nicht verschalt, also das Motorrad) gefragt. Ehrlich jetzt?? Hier mal 10 Gründe die dafür sprechen sich vor den Fernseher zu setzten und die Rennen zu geniessen.

  1. Es ist das letzte Rennen vor der Winterpause.
  2. KTM wird mit einer Wildcard das erste Mal in der MotoGP mitfahren, der Fahrer wird Mika Kallio sein.
  3. Bei diesen Temperaturen ist es gemütlicher anderen beim Motorrad fahren zu zuschauen als es selbst zu tun.
  4. Es ist das letzte Rennen wo Iannone noch vorne mitfahren/abräumen kann, nächstes Jahr muss er sich zuerst an die Suzuki gewöhnen.
  5. Man darf die Möglichkeit nicht verpassen, dass die Spanier auf eigenen Boden zersägt werden.
  6. Lüthi ist in Hochform und braucht jede Unterstützung.
  7. Es ist das letzte Rennen wo Lorenzo Rossis Teamkollege ist.
  8. Es ist die letzte Möglichkeit wo Lüthi in der Moto 2 noch gegen Rins, Zarco und Lowes fahren kann, denn diese fahren nächstes Jahr in der MotoGP.
  9. Das Wetter in der Schweiz bleibt hartnäckig nass, somit ist dies die beste Sonntagsnachmittagbeschäftigung.
  10. Motorradrennsport ist einfach Geil!! amen.



Ergänzungen sind in den Kommentaren herzlich Willkommen!!

0 Comments:

Add a comment