MotoGP - Misano Vorschau




Nach dem spektakulären Rennen in Silverstone geht es nun weiter nach Misano (9.9 - 11.9.16). Die 4.2 km lange Strecke wird mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 146 km/h und einer maximalen Geschwindigkeit von 299 km/h gefahren. Das Rennen in der nähe von Rimini können sich maximal 60 000 Zuschauer anschauen.





Die MotoGP Kasse fährt 28 Runden. Rossi hat wichtige Punkte aufzuholen wenn er in der Meisterschaft noch mitreden will. Marquez wird jedoch alles tun, um dies zu verhindern. Lorenzos Leistungen sind in den letzten Rennen arg gesunken. Wenn man bedenkt, dass er letztes Jahr mehrere Rennen mit 4 oder mehr Sekunden vorsprung beendet hat. Da muss wohl irgendwo im Kopf ein Schalter umgelegt werden. Das selbe scheint bei Crutchlow der Fall zu sein, aber in die andere Richtung. Nach dem Sieg in Brünn, konnte er sich nun in Silverstone den zweiten Platz einholen. Er zeigte ein super Rennen, mit intensiven und interessanten Zweikämpfen. Mal schauen welchen Schlussrang er in Misano einfahren wird. Alex Lowes, Sam Lowes Zwillingsbruder, zeigte an seinem ersten MotoGP Rennen in Silverstone, wo er Smith ersetzte, eine grandiose Leistung und fuhr gleich mal 3 Punkte ein. Es ist ihm zu wünschen, dass er dieses Resultat in Misano wiederholen oder sogar verbessern kann. Nach Misano geht es für Ihn wieder zurück in die Superbike auf seine Yamaha.





Die Moto 2 Klasse fährt 26 Runden. Nach seinem harten Sturz in Brünn hollte sich Lüthi in Silverstone den Sieg, unglaublich! Es ist zu hoffen, dass er diese Leistung auch in Misano abrufen kann. Zarco hat einen Abstand von 10 Punkten zu Rins. Er gewann das Rennen im letzen Jahr vor Rabat und Nakagami. Dem letzteren wäre ein weiterer Pdoestplatz zu gönnen, denn er fuhr in den letzten Rennen immer vorne mit. Durch den letztjährigen Sieg und seine Erfolge in dieser Saison ist Zarco einer dier Siegerkandidaten. Aber auch Lowes, der in Silverstone durch seine Poleposition gut mithalten konnte, wird ein wörtchen mitreden wenn es um die Podestplätze geht. Dominique Aegeter wird in Misano wieder an den Start gehen.

0 Comments:

Add a comment